Götz George als 'Schimanski' in der Folge: 'Tod in der Siedlung' © Colonia Media/Uwe Stratmann
'Zivilcourage' am 27.1.2010 im Ersten: Der Buchhändler Peter Jordan (Götz George) und seine Praktikantin, die Schülerin Jessica (Carolyn Grenzkow). © WDR/Maria Krummweide
Colonia Media

Das 45. Mal in der Schimanski-Jacke – Colonia Media dreht ab Mitte Februar eine neue Folge mit Götz George

[10.01.2010]

Mitte Februar beginnen in Duisburg, Köln und Umgebung die Dreharbeiten zu einer neuen Folge der WDR/ARD-Reihe „Schimanski“. Das Buch zu „Schuld und Sühne“, so der Arbeitstitel, schrieb Jürgen Werner, die Regie wird Thomas Jauch führen. Als Produzentin zeichnet Sonja Goslicki (Colonia Media) verantwortlich, der Redakteur beim WDR ist Wolf-Dietrich Brücker.

Götz George schlüpft damit zum 45. Mal in die berühmte Schmuddeljacke – von 1981 bis 1991 verkörperte der heute 71-Jährige in 29 „Tatort“-Folgen den populären Duisburger Kommissar, seit 1997 ermittelt er in eigener „Schimanski“-Reihe mit bislang 15 produzierten und ausgestrahlten Folgen. „Es macht mir jedes Mal wieder Spaß, diese Figur zu spielen“, sagt der Charakterdarsteller, mit dem die Colonia Media schon etliche hochkarätige Fernsehfilme realisierte. „Ich mag Schimanski. Er ist ein Typ, der sich traut, den Mund aufzumachen und gegen den Strom zu schwimmen. Und ich weiß es zu schätzen, dass der WDR ein Team auch weiter zusammenhält, wenn es gut funktioniert hat.“

Gedreht wird die neue Folge von Mitte Februar bis Mitte März und das diesmal - nach längerer Zeit – wieder überwiegend in Duisburg. Neben dem bekannten Cast um Götz George wie Chiem van Houweninge als Hänschen, Julian Weigend als Hunger und Denise Virieux als Schimanskis Freundin Marie-Claire stehen die weiteren Darsteller noch nicht fest. „Wir sind noch in der Casting-Phase“, so Sonja Goslicki. Jürgen Werner hatte bereits das Buch zu „Schimanski – Schicht im Schacht“ geschrieben, bei dem auch Thomas Jauch die Regie führte. Er wurde im Juli 2008 ausgestrahlt.

„Zivilcourage“, den das Erste am 27. Januar diesen Jahres erstmals zeigt, stammt ebenfalls aus der Feder von Werner. Bei der Preview dieses Gesellschaftsdramas, die vergangenen Donnerstag Abend im Berliner Kino Babylon stattfand, ernteten Götz George für seine beeindruckende Leistung und Regisseur Dror Zahavi großen Beifall. 500 Gäste waren trotz des Schneechaos in der Hauptstadt zu der Präsentation gekommen, die von Knut Eltermann moderiert wurde. Neben Götz George und Dror Zahavi nahmen u.a Carolyn Genzkow, die im Film die Schülerpraktikantin Jessica spielt, Arnel Taci, der Afrim verkörpert, und Cornelia Schmaus teil. In der anschließenden Podiumsdiskussion betonte Götz George nochmals, wie wichtig es sei, eine Haltung einzunehmen und zivil couragiert zu handeln. „Unser Film soll zum Nachdenken und zur Diskussion anregen“, so Dror Zahavi. In dem hochaktuellen, brisanten Fernsehfilm verkörpert Götz George einen Antiquar, der sich mit den Folgen seines couragierten Verhaltens gegenüber gewalttätigen Jugendlichen auseinandersetzen muss. Der Film wurde im Sommer 2009 ausschließlich in Berlin gedreht.

Kontakt:
Presseagentur deutz
0221/30 28 933