Produktionen zu Meldung

Die Kölner ,Tatort'-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r). © WDR/Jens von Zoest
Colonia Media

Mord im Labor - Drehstart für neue Folge von „Tatort“ Köln mit Ballauf und Schenk

[22.02.2010]

Am 2. März beginnen die Dreharbeiten zu einer neuen Folge der beliebten WDR/ ARD- Reihe „Tatort“ Köln. Karl-Heinz Käfer schrieb das Drehbuch „Tatort: Auskreuzung“, in dem die Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) den nächsten Mord aufzuklären haben. Regie führt dabei Torsten C. Fischer, als Produzentin zeichnet Sonja Goslicki (Colonia Media) verantwortlich, die Redaktion beim WDR hat Anke Krause und Frank Tönsmann.

In diesem Fall wird in den Kellerräumen eines Instituts für Pflanzenforschung am Stadtrand von Köln die Leiche einer jungen Labortechnikerin aufgefunden. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde sie Opfer eines Sabotageakts. Wie der Direktor des Instituts erläutert, geht es darum, ein Medikament zu entwickeln, das die Verbreitung des HI-Virus hemmt. Der entstandene Schaden sei kaum zu beziffern, das Projekt um Monate zurückgeworfen. Zwar gebe es eine „kreative“ Konkurrenz zwischen den einzelnen Arbeitsgruppen des Instituts, das eigentliche Problem seien jedoch die militanten Gegner der Gentechnik. Doch selbst Schenk weiß, dass es denen vorrangig um manipulierte Nahrungsmittel geht. Wer aber könnte ein Interesse daran haben, die Forschung in Sachen AIDS-Prävention zu behindern? Die Kommissare müssen sich in einer fremden Welt der Wissenschaft zurechtfinden. Außerdem bekommt Ballauf ungebetenen Besuch von dem pubertären Finn, mit dem er auf besondere Weise „verwandt“ zu sein scheint …

In dieser Ausgabe wird der Cast um Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär, Tessa Mittelstaedt und Jo Bausch mit Luise Berndt, Misel Maticevic und Ole Puppe ergänzt. Die Dreharbeiten dauern bis zum 31. März 2010. (deutz)

Kontakt:
Barbara Feiereis
Pressestelle WDR
0221/220 2705