Produktionen zu Meldung

Die Kölner "Tatort"-Kommissare  Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r). © WDR/Jens von Zoest
Colonia Media

Erpressung oder Sexualstraftat? Ballauf und Schenk ermitteln am 21. April 2013 im „Tatort: Trautes Heim“

[05.04.2013]

Der achtjährige Lukas (Nick Schuck) wurde auf offener Straße entführt. Und auf der Flucht vom Tatort tötet der Kidnapper gleich auch noch den einzigen Zeugen. Die Kölner Hauptkommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) stehen vor einem Rätsel. Warum wurde der Junge verschleppt? Geht es um Erpressung? Lukas kommt aus einer intakten Familie, die in einfachen Verhältnissen lebt. Oder ist hier ein Sexualstraftäter am Werk?

Völlig aufgelöst reagiert die Mutter des Jungen, Simone Schäfer (Alma Leiberg), auf die schockierende Nachricht. Ihre Schwester und ihr Schwager (gespielt von Meike Droste und Lasse Myhr) stehen ihr gleich zur Seite. Und auch Lukas Vater Roman Sasse (Barbaby Metschurat), als selbstständiger Software-Berater viel unterwegs, ist sofort zur Stelle.

Da werden im komplett ausgebrannten Tatfahrzeug die Überreste von Lukas Handy sichergestellt. Registriert ist das Kinderhandy allerdings nicht auf Lukas Eltern, sondern auf den Namen Ruth Junghanns (Sandra Borgmann). Doch die hat noch nie etwas von Lukas Schäfer gehört. Da melden sich die Entführer...

Am Sonntag, 21. April, ist im Ersten dieser Kölner „Tatort: Trates Heim“ zu sehen, den die Colonia Media (Produzentin: Sonja Goslicki) im Auftrag des WDR produziert hat. Tessa Mittelstaedt als Franziska Lüttkenjohann unterstützt die überaus spannenden Ermittlungen, die Christoph Schnee nach dem Drehbuch von Frank Koopmann und Roland Heep inszenierte. Frank Tönsmann zeichnet für die WDR-Redaktion verantwortlich.

Kontakt:
Barbara Feiereis, WDR Presse und Information
0221/220-71 22
barbara.feiereis@wdr.de