Schimanski: Muttertag

Der junge Christian Wörner war als Söldner in den jugoslawischen Bürgerkrieg gezogen und dort angeblich gefallen. Die Mutter des Jungen, eine Freundin der Staatsanwältin Julia Schäfer, will Gewissheit über den Tod ihres Sohnes haben. Ein einfacher Fall, wie Schimanski anfänglich denkt. Er fährt nach Kroatien in das kleine Städtchen, aus dem das letzte Lebenszeichen des Jungen kam und nimmt dort seine Ermittlungen auf. Doch schnell stößt er auf eine Mauer der Angst und des Schweigens. Hinter der Sache scheint mehr zu stecken, als Schimanski anfänglich annahm, denn irgend jemand hat ein sehr ernsthaftes Interesse, seine Recherchen zu behindern - notfalls mit brutaler Gewalt ....

Produziert von:   Colonia Media Filmproduktions GmbH
Produzent   Dr. Georg Feil, Sonja Goslicki
Autor   Horst Vocks
Regie   Mark Schlichter
Produktionsleitung   Georg Kuch, Rolf Schleizer
Kamera   Markus Hausen
Redaktion   A. Wesemann, WDR
Darsteller   Götz George, Suzanne von Borsody, Steffen Wink, Robert Viktor Minich, Matthias Redlhammer u.a.
Produktionszeit   18.08.1997 bis 15.09.1997
Erstausstrahlung   25.10.1998 19:15 Uhr Das Erste
8,41 Mio/ 23,3% (ab 3)
Länge   90 Minuten
Drehort   Kroatien, Belgien, Niederlande, Duisburg, Düsseldorf und Umgebung
Pressekontakt   WDR-Pressestelle
0221-220-2705
0221-220-2288