Schimanski: Rattennest

Schimanski kommt nach Duisburg zurück, weil seine alte Polizeimarke bei ermordeten Straßenkindern gefunden worden ist. Diese Marke hatte er vor ein paar Jahren dem damals 8-jährigen Sohn einer Freundin geschenkt.

Janni ist inzwischen 14 geworden und von seiner Mutter weggelaufen. Schimanski kommt bei seiner Suche nach ihm nicht nur Schrader in die Quere, der den Mord an den Straßenkindern aufzuklären versucht, sondern er stößt auch auf eine albanische Mafiabande. Nachdem auch Jannis Freundin getötet worden ist, meldet dieser sich bei Schimanski. Nun hat Schimanski den Jungen zwar gefunden, sieht sich aber mit der viel schwierigeren Aufgabe konfrontiert, auf ihn aufzupassen. Denn zum einen steht Janni unter Mordverdacht und zum anderen trachten ihm diverse Leute nach dem Leben. Schimanski muß also Janni vor Schrader verstecken, der ihn für den Täter hält. Und er muss den Mörder der Straßenkinder finden, bevor dieser Janni finden kann...

Produziert von:   Colonia Media Filmproduktions GmbH
Produziert für:   WDR
Produzent   Prof. Dr. Georg Feil, Sonja Goslicki
Autor   Horst Vocks
Regie   Hajo Gies
Produktionsleitung   Rolf Schleitzer
Kamera   Axel Block
Redaktion   A. Wesemann, WDR
Darsteller   Götz George, Steffen Wink, Suzanne von Borsody u.a.
Produktionszeit   24.02.1998 bis 31.03.1998
Erstausstrahlung   15.11.1998 20:15 Uhr Das Erste
7,91 Mio/ 21,7% (ab 3)
Länge   90 Minuten
Drehort   Köln, Düsseldorf, Duisburg
Pressekontakt   Friederike Jacob
0221-13 91 292
0221-12 49 96